Biodiversitätsstrategie des Kreises Steinfurt

Die biologische Vielfalt ist bedrohter denn je: Jeden Tag, jede Stunde, jede Minute gehen auf der Erde Arten unwiederbringlich verloren. Auch im Kreis Steinfurt sind Birkhuhn, Hochmoor-Gelbling und Zierliches Wollgras seit langem verschwunden. Durch den Verlust der biologischen Vielfalt verarmt nicht nur die Natur. Unsere eigenen Lebensgrundlagen wie fruchtbare Böden, sauberes Wasser und reine Luft sind bedroht. Der Erhalt der biologischen Vielfalt ist eine Aufgabe, zu der Deutschland sich vertraglich verpflichtet hat und für die wir alle Verantwortung tragen. Bislang ist es dennoch nicht gelungen, den Rückgang der Artenvielfalt zu bremsen oder zu stoppen.

Vor diesem Hintergrund wurde im Kreis Steinfurt unter maßgeblicher Beteiligung der Biologischen Station eine Biodiversitätsstrategie erarbeitet. Wegen des rapiden Rückgangs von Arten und Lebensräumen des Offenlandes steht die Agrarlandschaft zunächst im Fokus dieser Strategie. Die Biologische Station beteiligt sich an der Umsetzung der Strategie sowohl durch ihre täglicher Arbeit als auch mit Projekten wie „Lebendige Feldflur“ oder „Blühende Vielfalt“.

Mehr Infos: